Babykatzen

aktualisiert am 01.01.2018

Wir sind keine Babys mehr, dürfen uns aber auf dieser Seite vorstellen. Im Moment gibt es keine Minis und somit haben eventuell auch wir Jungspunde eine Chance auf eine Familie, die uns vielleicht schon ein Kuschelkörbchen bereit gestellt hat.


Hallo, darf ich mich vorstellen, mein Name ist Luca!

Ich bin anfangs September in einem Holzstapel in Sonderbuch
zur Welt gekommen.
Dort habe ich mit meinen 3 Geschwistern und meiner Mama gelebt.
Als dann der erste Schnee kam und unsere Mama für sich sorgen musste, wurden wir eingefangen. Zwei von meinen Geschwistern wurden nach Blaubeuren in eine Pflegestelle gebracht. Ich durfte nach Asch, in der Hoffnung, dass mein Brüderchen bald nachkommt.
Meine riesengroße Angst vor Menschen legte sich bald, denn mit mir wurde ganz lieb gesprochen und gespielt. Als kleines Dankeschön ging ich brav aufs Klo und schleckte meine Schüssel mit Futter so sauber, dass sie nicht unbedingt abgewaschen werden musste.
Nach zwei Wochen war ich ne totale Knutschkugel, wie meine Pflegemama mich immer nennt. Leider lässt sich mein Brüderchen, der dumme Kerl, nicht einfangen und somit kam dann Lina als Spielkameradin zu mir.

Ich bin Lina,

auch ich komme aus Sonderbuch, bin aber schon im August geboren.
Habe noch ein Geschwisterchen, das erst kurz vor Weihnachten eingefangen werden konnte.
Noch gucke ich mit großen Augen total ängstlich in die Welt und will am liebsten das Weite suchen. Kein Wunder, lange Zeit waren mir Menschen völlig fremd.
Erst im November wurde ich eingefangen und in die Pflegestelle nach Asch zu Luca gebracht.
Trotz liebem Reden und locken mit Lerckerli bin ich noch total vorsichtig und das wird wohl noch eine Weile dauern.
Trotzdem fühle ich mich, hauptsächlich bei Nacht, sehr wohl. Hier gibt es gutes Futter und so viel ich davon will. Ich muss nicht mehr um ein Häppchen streiten und werde auch nicht von den älteren Katzen bei der Futterstelle draußen weggejagt.
Dann kurz vor Weihnachten kam mein Bruder. Leider kennt er mich überhaupt nicht mehr.

Ich bin Leo der neue Kater in der Pflegestelle!

Auch ich bin noch total ängstlich, wie meine Schwester Lina.
Aber in der kurzen Zeit, wo ich in Asch lebe habe ich festgestellt, dass ihr Menschen gar nicht so übel seid. Futter ohne darum kämpfen zu müssen, ein warmes Bettchen zum Kuscheln und viel Spaß beim Spielen macht mich bestimmt irgendwann zum Schmusetiger.
Leider mag mich Lina nicht so sehr, aber Luca ist ein prima Kerl, von dem ich viel lernen kann.

Wir alle hoffen, dass Lucas Brüderchen sich noch einfangen lässt und wir dann, immer zu zweit, nette und verständnisvolle Familien finden, die Geduld mit uns haben und uns versteht.

Wir sind alle kastriert und stubenrein. Kinder sind für uns kein Problem. Die 3 Kinder von der Pflegemama sind oft bei uns, machen unsere Kistchen sauber und reden und spielen mit uns.
Außer Luca sind wir leider noch keine Knutschkugeln. Trotzdem dürft Ihr uns besuchen, wenn Ihr Interesse an uns habt.
Bitte ruft vorher an, damit unsere Pflegemama auch Zuhause ist.

Telefon: 07335/9245997 oder Mobil: 0163/5542126






 






















































Vorherige Seite: Vermittlung
Nächste Seite: Junge Kätzchen